Digitale Services im Kerngeschäft Komposit

Digitale Services im Kerngeschäft Komposit – Verändern Telematiklösungen doch noch die Kfz-Versicherung?

Digitale Services gewinnen im Kontext der Kompositversicherung immer mehr an Bedeutung. Unsere Mandanten und alle weiteren Marktteilnehmer müssen sich im „Weiterdenken“ ihrer Geschäftsmodelle unter anderem auch mit den Mehrwerten dieser digitalen Dienstleistungen beschäftigen.

Gelegentlich besteht in der Kompositversicherung ein leichter Mangel an Transparenz, Einschätzung und Differenzierung zu Dienstleistungen. Wir als Weiterdenker für das Geschäftsmodell Komposit haben uns daher gegen diesen Mangel und für unseren Blog eine neue Interview-Reihe überlegt.

Die Interview-Reihe „Digital Services im Kerngeschäft Komposit“ bietet den Dienstleistern entlang von uns aus Sicht der Versicherer vorformulierten Fragen die Chance, sich zu präsentieren und zu positionieren.

Heute: Verändern Telematiklösungen doch noch die Kfz-Versicherung?

 

 

 

Interviewpartner heute: David Thüning,
Spearhead AG, http://www.spearhead-ag.ch

Kulturwandel in der Assekuranz (Teil 2) – Versicherung der Zukunft – Personalentwicklung in der Transformation

Unser Co-Autor heute: Andrea Rothe – Senior Managerin

Wie in unserem ersten Teil zum Thema ausgeführt steht die Versicherungswirtschaft vor einem vielfältigen Kulturwandel, der auch für die Linienfunktion „Personal“ herausragende Anforderungen generiert.

Schauen wir auf die Herausforderungen für den Personalbereich, insbesondere die Personalentwicklung.

Kulturwandel in der Assekuranz (Teil 1) – Versicherung der Zukunft – Veränderung auf allen Ebenen

Unser Co-Autor heute: Andrea Rothe – Senior Managerin

Wir haben es in unseren Beratungsmandaten in der Versicherungswirtschaft grundsätzlich immer mit Veränderung und Weiterentwicklungen zu tun.

Als wir uns kürzlich hierüber in lockerer Runde an einem Projektabend austauschten entstand die Idee, dass der in vollem Gange befindliche Kulturwandel in der Assekuranz einen eigenen Beitrag im Sinne unseres Blogs „versicherung-weiterdenken“ verdient hat.

Gastbeitrag: Ab ins Netz – Warum im Smart Home der Versicherer gefordert ist

Autorenbild AVietorUnser Gastautor heute: Andreas Vietor, Hauptabteilungsleiter Privatkunden Provinzial NordWest

Das Smart Home ist keine Zukunftsmusik mehr. Im Zuge der Digitalisierung rückt das Internet of Things immer weiter in die Lebenswelten der Kunden vor und vernetzt nicht mehr nur die Menschen über Ihre Smartphones und Tablets mit der virtuellen Welt. Kunden sind heute schon mit ihrem Haus oder ihrer Wohnung verbunden. In Zukunft werden es noch mehr sein.