„Früher war mehr Lametta“ – Messekongress Schadenmanagement & Assistance 2018 in Leipzig mit Innovation, Kooperation und Disruption!

Der Messekongress Schadenmanagement & Assistance versteht sich als Leitmesse der Assekuranz. Auch in diesem Jahr waren mehr als 1.300 Teilnehmer aus Versicherungsunternehmen, von Schadendienstleistern, Softwarehäusern, Unternehmensberatungen und weiteren Branchen vertreten.

Für hnw consulting und mich ist der Messekongress seit vielen Jahren eine der wenigen “Pflichtveranstaltungen“, auf der es neben interessanten Vorträgen, innovativen Weiterentwicklungen der Schadendienstleister und einem immer attraktiven Abendprogramm vor allem um die Option geht, sich in relativ kurzer Zeit konzentriert mit vielen Marktteilnehmern auszutauschen.

„Friederike als Chance nutzen“ – Der Kumulschaden durch Unwetterereignisse

„Dachdecker nach ‚Friederike‘ im Dauereinsatz“ – so lautete die Überschrift des Leserbriefes eines Dachdeckers aus Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh).

Und weiter: „…wir Dachdecker sind am Limit! Mehr als 500 Sturmschäden können nicht in 14 Tagen behoben werden… Wir machen keine Kostenvoranschläge für Versicherungen, wenn fünf Ziegel heruntergeflogen sind. Und wir können nicht alle Kunden vorher anrufen, wann wir die Schäden beheben. Die Reserveziegel bitte sichtbar rausstellen, und wir machen dann unsere Arbeit.“ (Quelle: Auszug aus Leserbrief „Die Glocke“, Samstag, 03.02.18)

Der Leserbrief macht deutlich, wie überlastet u.a. die Dachdeckerfirmen bei großen Sturmereignissen sind. Der Leserbrief des Dachdeckers zeigt zudem auf: Sturmereignisse wie Friederike sind die größte Herausforderung für alle Beteiligten – Versicherungsnehmer, Handwerker und auch Versicherungen.

Warum Sie VideoSchadenBearbeitung nutzen sollten!

Warum Sie VideoSchadenBearbeitung nutzen sollten!

Unser Gastautor heute: Hanno Schmidt, Geschäftsführer expira GmbH

Die Frage, warum in Schadenbearbeitung der Einsatz von Videotelefonie so hilfreich ist, wird immer wieder diskutiert. Die Antwort ist einfach und daher überzeugend: weil sie funktioniert und in Echtzeit in die Kundenzufriedenheit einzahlt!

Mobile Schadenaufnahme (Teil 2): Worauf bei diesen Projekten zu achten ist!

Mobile Schadenaufnahme (Teil 2): Worauf bei diesen Projekten zu achten ist!

Unser Co-Autor heute: Andreas Slizyk www.schadenmanagement-consulting.de

Im 1. Beitrag zum Thema haben wir uns mit den grundlegenden fachlichen Aufgabenstellungen beschäftigt.
https://www.versicherung-weiterdenken.de/mobile-schadenaufnahme-teil-1-worauf-bei-diesen-projekten-zu-achten-ist/

In diesem Beitrag lesen Sie an Hand eines konkreten Projektbeispiels, wie die Entwicklung / Implementierung einer Lösung zur mobilen Schadenaufnahme gemeinsam von Versicherer und Lösungsanbieter durchgeführt werden kann: