Mobile Schadenaufnahme – Teil 2: Worauf bei diesen Projekten zu achten ist!

Unser Co-Autor heute: Andreas Slizyk www.schadenmanagement-consulting.de

Im 1. Beitrag zum Thema haben wir uns mit den grundlegenden fachlichen Aufgabenstellungen beschäftigt.

In diesem Beitrag lesen Sie an Hand eines konkreten Projektbeispiels, wie die Entwicklung / Implementierung einer Lösung zur mobilen Schadenaufnahme gemeinsam von Versicherer und Lösungsanbieter durchgeführt werden kann:

Mobile Schadenaufnahme Teil 1: Worauf bei diesen Projekten zu achten ist!

Unser Co-Autor heute: Andreas Slizyk www.schadenmanagement-consulting.de

Die mobile Schadenaufnahme in der Sachversicherung (Sach-Außenregulierung, Agentur-Regulierung, etc.) ist mittlerweile eines der zentralen Umsetzungsthemen in der Kompositversicherung. Haben Sie sich für eine Anwendung entschieden (zum Beispiel für eine Eigenentwicklung oder Kauf / Leasing von Standardsoftware), sind bei der Umsetzung vielfältige Aspekte zu beachten.

Mit unserem Blog-Beitrag wollen wir in zwei Beiträgen sowohl die wesentlichen Aspekte zum Thema als auch die Erfolgsfaktoren für ein Umsetzungsprojekt beleuchten.

Digitales Vertrauen – Big Data und Smart Insurance in der Versicherungswirtschaft

tobias-mauss-mauss-datenschutzUnser Co-Autor heute: Tobias Mauß – Senior Manager, Datenschutzbeauftragter und Datenschutzberater – Mauß Datenschutz .

Ob wir es merken oder nicht – Big Data gehört schon heute zum Alltag. Die Selbstoptimierung und Automatisierung des Alltags im privaten Umfeld ist als Teil der Zukunft in einer vernetzten Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Damit gewinnt das Thema Digitales Vertrauen extrem an Bedeutung.

Hypothesenbasierte Beratung: Vom Ende her und weiterdenken

In meinen Gesprächen zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells Komposit mit unseren Mandanten und Interessenten ist die Fragestellung nach dem Vorgehen eine der ganz zentralen Themen zu Beginn unserer Projekte.