Mobile Schadenaufnahme: Worauf bei diesen Projekten zu achten ist!

Unser Co-Autor heute: Andreas Slizyk www.schadenmanagement-consulting.de

Die mobile Schadenaufnahme in der Sachversicherung (Sach-Außenregulierung, Agentur-Regulierung, etc.) ist mittlerweile eines der zentralen Umsetzungsthemen in der Kompositversicherung. Haben Sie sich für eine Anwendung entschieden (zum Beispiel für eine Eigenentwicklung oder Kauf / Leasing von Standardsoftware), sind bei der Umsetzung vielfältige Aspekte zu beachten.

Mit unserem Blog-Beitrag wollen wir in zwei Beiträgen sowohl die wesentlichen Aspekte zum Thema als auch die Erfolgsfaktoren für ein Umsetzungsprojekt beleuchten.

Gastbeitrag: Versicherung der Zukunft Teil 2 – Personalentwicklung in der Transformation

Unser Co-Autor heute: Andrea Rothe – Senior Managerin

Wie in unserem ersten Teil zum Thema ausgeführt steht die Versicherungswirtschaft vor einem vielfältigen Kulturwandel, der auch für die Linienfunktion „Personal“ herausragende Anforderungen generiert.

Schauen wir auf die Herausforderungen für den Personalbereich, insbesondere die Personalentwicklung.

Gastbeitrag: Versicherung der Zukunft Teil 1 – Kulturwandel in der Assekuranz

Unser Co-Autor heute: Andrea Rothe – Senior Managerin

Wir haben es in unseren Beratungsmandaten in der Versicherungswirtschaft grundsätzlich immer mit Veränderung und Weiterentwicklungen zu tun.

Als wir uns kürzlich hierüber in lockerer Runde an einem Projektabend austauschten entstand die Idee, dass der in vollem Gange befindliche Kulturwandel in der Assekuranz einen eigenen Beitrag im Sinne unseres Blogs „versicherung-weiterdenken“ verdient hat.

Gastbeitrag im Zurich-Blog: Sind Insurtechs Chance oder Risiko für die Versicherungsbranche?

Viele Versicherer versuchen aktuell all das in den Digitalisierungsprojekten aufzuholen, was in den vergangenen Jahren verpasst wurde und wo in der Vergangenheit vielleicht auch die Möglichkeiten gefehlt haben. Die Pflege der Kundenschnittstelle hat zuletzt stark gelitten. Einige Unternehmen versuchen nun, sich von den digitalen Querdenkern inspirieren zu lassen. Andere arbeiten direkt mit Insurtechs zusammen, um diese Defizite aufzuarbeiten.

Allerdings ist es das wesentliche Merkmal vieler Insurtechs, dass sie – oft mit großem Erfolg – versuchen, die Kundenschnittstelle zu besetzen. Mit ihren Apps und Diensten schieben sie sich zwischen den Versicherer und den Kunden und kapern die Kundenbeziehung. Die Frage ist, ob es sinnvoll ist, mit einem Partner zusammenzuarbeiten, der eines der wertvollsten Assets einer Versicherung kapern will – die Kundenbeziehung. In einem Gastbeitrag für die Zurich-Versicherung erkläre ich, wie die Zusammenarbeit mit Insurtechs angegangen werden muss, damit die Versicherer von solchen Kooperationen profitieren.

Hier können Sie ihn lesen: https://www.zurich-blog.de/gastbeitrag-sind-insurtechs-chance-oder-risiko-fuer-die-versicherungsbranche/

 

Bildquelle: StudioOneNine/Shutterstock