25 Unternehmen erhalten Auszeichnung für ihre Servicequalität

Schadenaufwände stellen für Versicherungsunternehmen den größten Teil ihrer Ausgaben dar. Darum ist es für Versicherungen von entscheidender Bedeutung, dass sie sich im Schadenfall auf die Servicequalität ihrer Schadendienstleister verlassen können. Diese wirken sich nicht nur auf den Schadenaufwand, sondern auch im hohen Maße auf die Kundenzufriedenheit aus.

Um mehr Transparenz in den vielfältigen und komplexen Markt der Schadendienstleister zu bringen, führten die Analysegesellschaft ServiceValue und hnw consulting auch in 2019 – im siebten Jahr in Folge – wieder ein Service-Rating für Schadendienstleister durch.

Begleitet wird das Rating durch einen Branchen-Beirat, der sich aus fünf schadenverantwortlichen Führungskräften aus den Unternehmen HDI, Provinzial Nordwest, SignalIduna, VHV und VKB zusammensetzt

Mit dem Service-Rating werden die Schadendienstleister identifiziert und ausgezeichnet, die sich nicht nur zu einem professionellen Service bekennen, sondern auch durch eine entsprechende Qualität in ihren kunden- und auftragsbezogenen Prozessen überzeugen. 25 Unternehmen haben in diesem Jahr die Auszeichnung „Servicestarker Schadendienstleister 2019“ erhalten.

Service auf dem Prüfstand

Den teilnehmenden Unternehmen wird zunächst ein umfassender Fragenkatalog zur Servicequalität vorgelegt. Neben allgemeinen Unternehmensinformationen werden Auskünfte zur „Partnerorientierung“ und zum eigenen Service- und Qualitätsgrad sowie zum Dienstleistungsangebot in den Bereichen Wohngebäude, Hausrat, Haftpflicht, Kraftfahrt und Unfall eingeholt.

Hierbei spielen beispielsweise

  • das Level der Servicedienstleistungen,
  • die Instrumente der Qualitätssicherung,
  • mögliche Zertifizierungen und Erfolgskontrollen
  • sowie die Erfassung von Reklamationen und Beschwerden

eine Rolle.

Des Weiteren werden die Unternehmen auch zu den Themen Compliance und Digitalisierung befragt. So sollen die teilnehmenden Unternehmen beispielsweise ihre Compliance-Richtlinien sowie ihr internes Controlling beschreiben. Schließlich wird auch das Innovationsmanagement der Servicedienstleister beleuchtet.

Die diesjährig ausgezeichneten Unternehmen repräsentieren nahezu alle Dienstleistungen, die für die einzelnen Versicherungssparten im Markt angeboten werden. Sie können die Kriterien für eine hohe Servicequalität erfüllen und werden somit als servicestarke Schadendienstleister ausgezeichnet:

  • 3C Deutschland
  • A.T.U
  • Accidenta
  • APRIL Deutschland
  • Carexpert
  • CARGLASS
  • CiBomed
  • DEKRA
  • Deutsche Assistance
  • DMS-Deutschland
  • E.Via
  • Eucon Digital
  • expira
  • faircheck Schadenservice Deutschland
  • IMA Deutschland
  • Interschaden
  • junitedAutoglas
  • KS Autoglas
  • PDR-Team
  • Repair Concepts
  • ROLAND Assistance
  • Schadenmanagement Schweitzer
  • STP Sachverständigen
  • Van Ameyde Gruppe
  • Wintec

Die Versicherer können sich darauf verlassen, dass sie mit einem ausgezeichneten Schadendienstleister einen starken Partner an der Seite haben, bei dem höchste Servicequalität im Vordergrund steht.

Innovation und strategische Partnerschaften

Im Zuge der Preisverleihung für die servicestarken Schadendienstleister erfolgte zudem nach einem kurzen Impulsvortrag mit dem Titel „(Digitale) Schadendienstleistungen – Effizienz, Effektivität, Servicequalität und Innovation – kritische Erfolgsfaktoren aus den Sichten der Schadendienstleister und der Versicherer im Status Quo und gemeinsame Chancen für die Zukunft“ eine Diskussion zwischen Schadendienstleistern und Beiräten.

Hervorzuhebende Diskussionspunkte hierin waren u.a. die

  • Konträre und komplementäre Ziele von Dienstleistern und Versicherern
  • Chancen, Notwendigkeiten und Bereitschaften zu interdisziplinären Kooperationen auf Dienstleisterseite als gebündelte Dienstleistung für die Versicherer
  • Innovationsgeschwindigkeit und Investitionsbereitschaft in der Assekuranz
  • Strategische Partnerschaften zwischen Dienstleistern und Versicherern
  • Rolle der Versicherer in einem Ökosystem – Betreiber oder Teilnehmer
  • Differenzierte Verfahren der Versicherer zur Erhebung der Kundenerwartungen im Schadenfall – Befragungen, Beiräte, Interview-Besuche, …

Fazit

Die Diskussion und Resonanz hierauf zeigte, dass es einen großen Bedarf zu gemeinsamen Diskussionen und Überlegungen für eine zielgerichtete Weiterentwicklung der Zusammenarbeit gibt.

hnw consulting und ServiceValue werden u.a. auch diesen Aspekt in die Ausgestaltung der Service-Ratings für Schadendienstleister in 2020 ff.  aufnehmen.

Für das Service-Rating 2020 kann man sich bereits ab sofort unter www.schadendienstleister.de anmelden.

 

Ausgezeichnete „Servicestarke Schadendienstleister 2019“

 

zum Weiterlesen:

Servicequalität im Schadenfall – strategisches Ziel zweiter Klasse?

 

 

Bildquelle Titelbild: shutterstock.de